logo
logo

Unterwegs mit Defcon Unlimited in Tschernobyl

Die Juni Woche kommt mir immer noch so Surreal vor... Was ein Tripp!

Als Maja und Ben mich vor paar Wochen gefragt haben "Andy wir haben da was vor", habe ich für mich gedacht na ja was soll es schon werden, außer coole Bilder von Witcher machen? .

Dann kam die konkrete Idee - Wir fliegen nach Tschernobyl bist Du dabei? Mein erster ausgesprochener Gedanke war "ne is klar"... Aber es kam keine Reaktion... F... die meinen es ernst! Mein zweiter gedanke war wer ist Joel?!

Es wurde Familien Rat einberufen und das Wohlwollen dem Projekt gegenüber eingeholt. Es war einer der Momente in denen man (wie im Filmen und Büchern) wirklich sich denkt jetzt oder nie! Mach es!

Ich bin so stolz ein Teil dieses Projekts geworden zu sein, den die Motive von Ben und Maja ( die ich wirklich sehr sehr mag und sehr respektiere für viele ihrer Lebenseinstellungen) von vorne sehr Wohl überlegt waren.

Natürlich ging es uns um gute Bilder das wollen wir nicht abstreiten aber die Intention die da hinter war, war dieses Mal auch eine Botschaft senden. Wenn wir damit was wir am besten können (Organisieren/Schminken/ Kostüme bauen/ und Fotografieren) bisschen was bewegen können und unsere Reichweite im sozialen netz nutzen dann kann es nicht so schlimm sein.

Natürlich sehen es viele Kritisch und reden schlecht drüber aber solange es nicht beleidigend wird ist alles gut.

Nun ist es schon Paar Wochen her, und ich bin mir sicher dass die "Aktion" einen bleibenden Eindruck in mir hinterlassen hat.

PS:

Ich weiß der Text ist wahrscheinlich voller Fehler, aber ich bin Fotograf kein Schriftsteller!

Ban aka Maul Cosplay in der rolle von Joel aus The Last of Us Spiel.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.